Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentrale

Die Sonderausstellung „Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentrale – Neues Bauen und neues Leben im Halle der 20er Jahre“ ist der zweite Beitrag des Stadtmuseums Halle zum Bauhausjubiläum „100 Jahre Bauhaus“. Baupläne und Fotos, zeitgenössische Kleidung, Möbel und Hausrat geben einen Eindruck vom Halle der 1920er Jahre. Die aufstrebende Industriestadt Halle war auf dem Weg in die Moderne. Das von Ruth Heftrig kuratierte Ausstellungskapitel „Visionen“ stellt unrealisierte Bauten vor. Es zeigt Ideen für neue Bautypen, die in der Moderne erfunden und erstmals gebraucht wurden. Gebäude wie Volkshäuser, Stadthallen und Hochhäuser veränderten vielerorts das öffentliche Zusammenleben. Auch in Halle entstanden mit den zu Papier gebrachten oder in Modellen vermittelten Entwürfen typische Visionen der Weimarer Republik.

Ruth Heftrig kuratierte als eine von sieben Ko-Kurator*innen im Team um Ute Fahrig das Ausstellungskapitel „Visionen“. Das Stadtmuseum Halle zeigt die Sonderausstellung vom 30. November 2018 bis 16. Juni 2019.

Vortrag von Ruth Heftrig im Rahmenprogramm am 5. Juni 2019 um 18:00 Uhr: „Von Visionen und Utopien: Ungebaute Architektur der Moderne“.

Die Sonderausstellung „Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentrale – Neues Bauen und neues Leben im Halle der 20er Jahre“ ist der zweite Beitrag des Stadtmuseums Halle zum Bauhausjubiläum „100 Jahre Bauhaus“. Baupläne und Fotos, zeitgenössische Kleidung, Möbel und Hausrat geben einen Eindruck vom Halle der 1920er Jahre. Die aufstrebende Industriestadt Halle war auf dem Weg in die Moderne. Das von Ruth Heftrig kuratierte Ausstellungskapitel „Visionen“ stellt unrealisierte Bauten vor. Es zeigt Ideen für neue Bautypen, die in der Moderne erfunden und erstmals gebraucht wurden. Gebäude wie Volkshäuser, Stadthallen und Hochhäuser veränderten vielerorts das öffentliche Zusammenleben. Auch in Halle entstanden mit den zu Papier gebrachten oder in Modellen vermittelten Entwürfen typische Visionen der Weimarer Republik.

Ruth Heftrig kuratierte als eine von sieben Ko-Kurator*innen im Team um Ute Fahrig das Ausstellungskapitel „Visionen“. Das Stadtmuseum Halle zeigt die Sonderausstellung vom 30. November 2018 bis 16. Juni 2019.

Vortrag von Ruth Heftrig im Rahmenprogramm am 5. Juni 2019 um 18:00 Uhr: „Von Visionen und Utopien: Ungebaute Architektur der Moderne“.

Auftraggeber:Stadtmuseum Halle
Leistungen:Konzeption des Ausstellungskapitels „Visionen“, Vortrag im Rahmenprogramm
Bearbeitung:Ruth Heftrig
Zeitraum:2018/19